Tagesgruppe Wilhelm-Busch-Schule Hagen

 

Im Rahmen ambulanter Hilfen zur Erziehung ist die Tagesgruppe (6 Plätze) in die Wilhelm-Busch-Schule integriert. Die Kooperation mit dem Angebot des Offenen Ganztags ist engmaschig gewährleistet, nicht zuletzt durch gegebene Rituale (z.B. Mittagessen, Kochprojekte, Schulfeiern).

 

Die Räumlichkeiten der Tagesgruppe sind im Schulgebäude integriert, was den Vorteil hat, dass Kinder, LehrerInnen und TagesgruppenmitarbeiterInnen im täglichen Miteinander vor Ort sind und darüber eine zeitnahe und passgenaue Abstimmung möglich ist. Das Tagesgruppenkonzept sieht neben der gezielten individuellen Förderung der Kinder und deren Unterstützung in der sozialen und emotionalen Entwicklung, eine intensive Elternarbeit und einen engmaschigen Austausch mit den LehrerInnen vor. Dazu gehören die Teilnahme an den Lehrerkonferenzen, Fachgespräche, gemeinsame kollegiale Fallbesprechung, eine fachlich-methodische Vernetzung (Video-School-Training) und eine bedarfsorientierte, niederschwellige Kooperation im Schulalltag.

 

Die Vernetzung, auch über themenzentrierte Projekte (z.B. Kunstprojekte), bietet die Möglichkeit, interdisziplinär zum Wohle des Kindes zu handeln.

 

Darüber hinaus stellt die Umsetzung der Inklusion für LehrerInnen, Kinder und deren Eltern eine Herausforderung dar. Auch in diesem Rahmen ist der Baustein der Tagesgruppe eine wesentliche Ergänzung, nicht zuletzt auch, um der extrem belasteten Schulform (Herausforderung für die LehrerInnen im Umgang mit Aggressionen und multiplen Verhaltenauffälligkeiten) und deren Auswirkungen auf die Kinder gerecht zu werden.

Ansprechpartner

 

Heide Alscher

 

Bereichsleitung
Siemensstraße 26
58089 Hagen

Telefon: 0 23 31 / 33 34 01
Telefax: 0 23 31 / 92 43 02
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!