Lebenspraktische Nachsozialisierung

 

Jugendlichen und jungen Volljährigen, die bereits in einer eigenen Wohnung leben und mit ihrer gesamten Lebenssituation überfordert sind, wird die Möglichkeit gegeben, sich in einem klar definierten Zeitraum gezielt fehlende Kenntnisse und Techniken anzueignen.

In einem ersten Schritt wird die augenblickliche Situation analysiert. Die unterschiedlichen Bereiche Finanzplanung, Haushaltsführung, Umgang und Schriftverkehr mit Ämtern, Vermietern etc., schulische und berufliche Situation sowie Gesundheitsfürsorge werden ausgewertet. Vorhandene Ressourcen werden genutzt und Ziele sowie eine Prioritätenliste im Sinne eines Haushaltsorganisationstraining (HOT) mit den jungen Leuten erarbeitet.