Ein besonderes Praktikum in der
Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen

 

Iserlohn/Hagen. Ayten Bölükbaşi war bereits vor vier Jahren im Rahmen ihres Studiums der Psychologie in der Türkei als Erasmus-Studentin in Deutschland. Schon damals fasste sie den Entschluss, für ein Praktikum wieder nach Deutschland kommen zu wollen.

Glücklicherweise ergab es sich, dass sie den Lehrtherapeuten des IF Weinheim Haja Molter während eines Seminars zum Thema „Systemische Therapie“ in der Uni in ihrer Heimat kennenlernte. Dieser vermittelte Ayten Bölükbaşi ein 4 wöchiges Praktikum bei der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen.

 

Reinhard Meng, Geschäftsführer der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen freute sich, Ayten Bölükbaşi (Mitte) eine Praktikumsstelle anbieten zu können. In der Ambulanten Familienhilfe begleitete sie Manuela Tunč bei ihrer pädagogischen Arbeit.Reinhard Meng, Geschäftsführer der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen freute sich, Ayten Bölükbaşi (Mitte) eine Praktikumsstelle anbieten zu können. In der Ambulanten Familienhilfe begleitete sie Manuela Tunč bei ihrer pädagogischen Arbeit.

 

Sie freut sich sehr, dass sie seit dem 18. Juli die Arbeit der ambulanten Familienberatung und der Kinderschutzambulanz der Ev. Jugendhilfe kennenlernen kann.

>weitere Aktuelle Meldungen<