Die Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen beim Triathlon in Hagen

        

Hagen. In diesem Jahr starteten 2 Staffeln der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen beim Hagener Sparda-Bank Triathlon und stellten sich der sportlichen Herausforderung im und um das Freibad Hengsteysee.

 

Mannschaft 1: Matthias Frommann, Tobias Holtmann und Uli Guth (v.l.)Mannschaft 1: Matthias Frommann, Tobias Holtmann und Uli Guth (v.l.)In diesem Jahr bildeten sich 2 Mannschaften aus beiden Geschäftsfeldern der Ev. Jugendhilfe.

 

Die Stimmung der beiden Staffeln, bestehend aus Ulrich Guth (Schwimmen), Tobias Holtmann (Radfahren) und Matthias Frommann (Laufen) und

 

 

Mannschaft 2: Stefan Stubner, Annika Kusmierczyk und Sebastian Winner (v.l.)Mannschaft 2: Stefan Stubner, Annika Kusmierczyk und Sebastian Winner (v.l.)

Stefan Stubner (Schw.), Sebastian Winner (Radf.) und Annika Kusmierczyk (Laufen) war bereits bestens, als sie sich eine Stunde vor dem Start der Staffeln im Freibad trafen. Für einige war es der erste Start bei einer solchen Triathlonveranstaltung. Dement-sprechend war die Aufregung groß.

 

Das Wetter war optimal! Um 12:30 Uhr fiel der Startschuss für die 29 Staffeln im Freibad Hengsteysee und die Schwimmer nahmen ihre 500m in Angriff. Uli und Stefan brachten schnell ihre Disziplin hinter sich und schickten die beiden Radfahrer Sebastian und Tobi auf die sehr anspruchsvolle 20 km- Radstrecke. Diese hatte es in sich, da die Radfahrer den Anstieg zur Hohensyburg gleich zwei Mal bewältigen mussten. Doch sowohl Sebastian als auch Tobi meisterten ihre Aufgabe sehr gut und übergaben in der Wechselzone ihrerseits an Annika bzw. Matthias. Die beiden Läufer mussten jetzt noch 5 km entlang des Hengsteysees hinter sich bringen, um die Staffeln ins Ziel zu bringen.

Im Ziel wurden sie von ihren Mitstreitern und Kollegen jubelnd empfangen.

 

Sebastian Winner, Stefan Stubner, Annika Kusmierczyk, Matthias Frommann, Tobias Holtmann und Ulrich Guth (v.l.n.r.) freuten sich über den gemeinsam bewältigten Triathlon.Sebastian Winner, Stefan Stubner, Annika Kusmierczyk, Matthias Frommann, Tobias Holtmann und Ulrich Guth (v.l.n.r.) freuten sich über den gemeinsam bewältigten Triathlon.

 

Am Ende waren alle  glücklich, gemeinsam diese sportliche Herausforderung gemeistert zu haben. Bei so viel Spaß waren sich alle einig: 2017 wollen wir wieder an den Start gehen.

>weitere Aktuelle Meldungen<