„Basics“
in der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen

 

Iserlohn. Auch in diesem Jahr leiteten die langjährigen Mitarbeiterinnen Beate Tennie und Susanne Mathiak-Alfringhaus eine Fortbildung, in der jungen Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen die Grundlagen / Basics der praktisch-pädagogischen Arbeit in der Jugendhilfe nähergebracht wurden.

In der dreitägigen Fortbildung wurden neben den theoretischen Ansätzen, mit Blick auf die jeweiligen Arbeitsbereiche, auch auf die praxisnahen Themen eingegangen, die die TeilnehmerInnen mit in die Fortbildungseinheiten brachten.

Den Referentinnen ist es immer ein besonderes Anliegen, in dieser Fortbildung auf Fragen und Probleme der jungen Kolleginnen und Kollegen einzugehen und diese ausführlich zu bearbeiten.

 

Susanne Mathiak-Alfringhaus (links) und Beate Tennie (rechts) erhielten als Dank für ihr Lehrtätigkeit einen Strauß Blumen von der Bereichsleiterin Bettina Brunswicker (hinten links).Susanne Mathiak-Alfringhaus (links) und Beate Tennie (rechts) erhielten als Dank für ihr Lehrtätigkeit einen Strauß Blumen von der Bereichsleiterin Bettina Brunswicker (hinten links).

 

Als Dank für die gute Lehrtätigkeit überreichte die Bereichsleiterin Bettina Brunswicker im Namen der Leitung der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen Beate Tennie und Susanne Mathiak-Alfringhaus einen Blumenstrauß.

>weitere Aktuelle Meldungen<