JanS- Fachtag zum Thema

Professionelle Präsenz

 

Iserlohn. Anlässlich des JanS- Fachtages zum Thema „Professionelle Präsenz“ trafen sich die Fachkräfte der Schulen und des offenen Ganztages, der Stadt Iserlohn und des Jugendamtes, sowie die zuständigen Mitarbeiter der Ev. Jugendhilfe Iserlohn- Hagen in den Räumlichkeiten der SASE zu einem fachlichen Austausch.

Aufgrund der Fortbildung der OGS- Kräfte und der JanS- Mitarbeiter im Bereich der professionellen Präsenz, welche im letzten Jahr durchgeführt wurde, sowie zunehmend auch anderer beteiligter Fachkräfte, sollte das Zusammentreffen zur Evaluation und Weiterentwicklung bestehender und möglicher Arbeitskonzepte der professionellen Präsenz im Kontext Schule genutzt werden.

Nach der Begrüßung durch Frau Schacke und Herrn Meng sahen die Teilnehmer einen Kurzfilm, vorgestellt und erläutert durch Frau Auf der Horst (Lehrkraft der Grundschule Im Wiesengrund) und Frau Mathiak-Alfringhaus (JanS-Mitarbeiterin). Dieser verdeutlichte die Handhabung des Ansatzes im Kontext Schule am Beispiel der Wiedergutmachung.

Im Anschluss gab die eingeladene Referentin Frau Dr. Rammert in ihrem Vortrag eine zusammenfassende Einführung zum Thema professionelle Präsenz, die sie mit praxisnahen Beispielen verdeutlichte. Weiter moderierte sie das folgende „World Cafe“, bei dem sich Kleingruppen zu unterschiedlichen Fragestellungen mit Bezug zur Umsetzung der Methodik an Schulen auseinander setzten.

 

Frau Dr. Monika Rammert (Schulpsychologin /Systemischer Coach für Neue Autorität) bei ihrer Präsentation zum Thema „Verantwortung teilen-Professionelle Präsenz“Frau Dr. Monika Rammert (Schulpsychologin /Systemischer Coach für Neue Autorität) bei ihrer Präsentation zum Thema „Verantwortung teilen-Professionelle Präsenz“

 

Die vielfältigen Ergebnisse wurden dem Plenum vorgestellt. Es ergaben sich bereits viele positive Rückmeldungen und Erlebnisse und es wurde deutlich, dass die Zusammenarbeit der Fachkräfte bereits ein gutes Netzwerk entstehen ließ.

Dies und einen Ausblick weiterer Zukunftsvisionen stellten auch einige Vertreter der Institutionen in einer Abschlussrunde dar, welche ermutigten, die Vernetzung der Beteiligten weiter voranzutreiben und gemeinsam an einer professionellen Präsenz im Kontext Schule weiterzuarbeiten.

Melanie Bragulla (JanS)

>weitere Aktuelle Meldungen<