Maria Aarts zeichnet die
fachpool gGmbH als International Marte Meo Competence Center Ruhr aus

 

Herne. Am Donnerstag, den 03.12.2015 war es so weit: Frau Maria Aarts, die Begründerin, der weltweit erfolgreichen Methode zur Entwicklungsförderung, „Marte Meo“, reiste persönlich aus den Niederlanden an, um die fachpool gGmbH (eine Tochterfirma der Ev. Jugendhilfe Iserlohn-Hagen gGmbH) als International Marte Meo Competence Center Ruhr auszuzeichnen. Die fachpool gGmbH, mit Sitz in Herne, wird damit zu einem Akteur eines internationalen Marte-Meo-Netzwerkes. Diese besondere persönliche Aner­kennung der fach­lichen Arbeit im Bereich der Ausbildung durch Maria Aarts, wird weltweit nur wenigen, ausge­wählten Marte-Meo-Ausbildungszentren zuteil.

 

Der offizielle Teil, inklusive der Urkundenunterzeichnung, wurde in einen feierlichen Akt mit ge­la­denen Gästen eingebettet. Moderiert wurde die Veranstaltung von Frau Dr. Esther Klees von der fachpool gGmbH.

Die Grußworte sprachen Herr Volker Rhein, Geschäftsführer der fachpool gGmbH, Herr Su­per­intendent Pfarrer Reiner Rimkus, der gemeinsam mit dem Kreissynodalvorstand den Evangelischen Kirchenkreis Herne leitet und Herr Bürgermeister Erich Leichner von der SPD. Alle drei Redner brachten ihre Freude und ihren Stolz über die persönliche Auszeichnung von Maria Aarts zum Ausdruck und hoben die besondere Bedeutung der Anerkennung sowohl für die fachpool gGmbH als auch die Region Herne hervor.

 

Frau Christine Drawert, die als Koordinatorin für Marte Meo Deutschland West aktiv ist, sprach neben einer Gratulation, ihren besonderen Respekt vor der Expertise von Frau Anja Harder und Herrn Jan Malberger aus, die bereits seit drei Jahren als Marte Meo Supervisor/in beim fachpool für die drei aufeinander aufbauenden Ausbildungs- gänge Marte Meo Practitioner, Marte Meo Therapist und Marte Meo Supervisor zuständig sind. Frau Anja Harder ist zudem lizenzierte Marte Meo Supervisorin mit der besonderen Befugnis zur Abnahme von Prü­fungsleistungen im Supervisor-Ausbildungsgang.

 

Frau Anja Harder verdeutlichte anhand eines Praxisbeispiels die konkrete Der Superintendent des Kichenkreises Herne, Reiner Rimkus, gratuliert der fachpool gGmbH.Der Superintendent des Kichenkreises Herne, Reiner Rimkus, gratuliert der fachpool gGmbH.methodische Vor­gehensweise bei Marte Meo. Mithilfe von Videoaufzeichnungen alltäglicher  Situationen zwischen Erziehenden und Kind werden die eigenen bindungsstärkenden und entwicklungs­unterstützenden Kommunikations-ressourcen der Handelnden systematisch erkannt und her­vorgehoben. Eine Besonderheit der Methode besteht darin, Ressourcen und Potentiale sicht­bar zu machen anstatt Probleme zu thematisieren.

 

Anschließend begeisterte Maria Aarts, die Marte Meo Ende der 1970er Jahre in den Niederlanden entwickelte und heute als Referentin weltweit gefragt ist, persönlich die Gäste. Bei der charismatischen Rednerin fällt neben der besonderen Gabe, genau hinzuschauen und  Entwicklungspotentiale wahrzunehmen, insbesondere ihre wertschätzende und sensible Haltung im Kontakt mit Menschen auf, die Unterstützung in der Kommunikation und Interaktion mit anderen Menschen benötigen.

 

Frau Christine Drawert (lizensierte Marte Meo Supervisorin, Marte Meo Koordinatorin und Sprecherin des Bereichs Deutschland West, Leiterin des Marte Meo Ausbildungszentrums in der Fortbildungsakademie des Neukirchener Erziehungsvereins), Volker Rhein (Geschäftsführer fachpool gGmbH), Maria Aarts (Begründerin der Marte Meo Methode), Anja Harder (lizensierte Marte Meo Supervisorin, seit über 15 Jahren Mitarbeiterin des Ev. Kinderheims Herne, aktuell Erziehungsleitung im Angebotsbereich Autismus, Referentin für den fachpool im Bereich Marte Meo Fort- und Ausbildung), Jan Malberger (ausgebildeter Marte Meo Supervisor, seit vielen Jahren Mitarbeiter des Ev. Kinderheims Herne im stationärem Bereich, wo er die Marte Meo Methode praktiziert).Frau Christine Drawert (lizensierte Marte Meo Supervisorin, Marte Meo Koordinatorin und Sprecherin des Bereichs Deutschland West, Leiterin des Marte Meo Ausbildungszentrums in der Fortbildungsakademie des Neukirchener Erziehungsvereins), Volker Rhein (Geschäftsführer fachpool gGmbH), Maria Aarts (Begründerin der Marte Meo Methode), Anja Harder (lizensierte Marte Meo Supervisorin, seit über 15 Jahren Mitarbeiterin des Ev. Kinderheims Herne, aktuell Erziehungsleitung im Angebotsbereich Autismus, Referentin für den fachpool im Bereich Marte Meo Fort- und Ausbildung), Jan Malberger (ausgebildeter Marte Meo Supervisor, seit vielen Jahren Mitarbeiter des Ev. Kinderheims Herne im stationärem Bereich, wo er die Marte Meo Methode praktiziert).

 

Dank ihrer humorvollen Art des Referierens sind ihre Vorträge nicht nur interessant, sondern auch sehr kurzweilig – auch dadurch erklärt sich ihre große Beliebtheit. 

Frau Maria Aarts dankte der fachpool gGmbH, vertreten durch Herrn Volker Rhein, für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren und die hohe Fachlichkeit. Sie betonte, auch zukünftig eng mit der fachpool gGmbH zusammenarbeiten zu wollen. Für das nächste Jahr wird erneut ein großer gemeinsamer Kongress in Herne geplant.

>weitere Aktuelle Meldungen<