Flexible Hilfen

 

Das Team Flexible Hilfen unterstützt Jugendliche, junge Erwachsene, junge Mütter und Väter in der Herkunftsfamilie oder in einer eigenen Wohnung.

 

Jugendliche und junge Volljährige werden durch das Team Flexible Hilfen in allen Fragen ihrer persönlichen Entwicklung, im Elternhaus bei auftretenden Konflikten, sowie beim Aufbau eines selbständigen Lebens beraten und unterstützt.

 

Jugendliche, junge Volljährige und junge Mütter/Väter mit entsprechendem Hilfebedarf werden gezielt bei der Ablösung aus dem Elternhaus unterstützt. Sie erhalten bedarfsorientierte Hilfe bei lebenspraktischen Fertigkeiten und eine berufliche Perspektive wird gemeinsam entwickelt. Junge Mütter und Väter werden von der Familienhebamme unterstützt. Viele Jugendliche und junge Erwachsene sind nicht selten durch  traumatische Elebnisse, Sucht oder/und psychischer Erkrankungen beeinträchtigt.

Clearing

 

Dieses Angebot richtet sich an Eltern/Pflegeeltern, Jugendliche und junge Volljährige, deren aktuelle Lebenssituation belastet ist und die nicht mehr auf vorhandene Ressoucen zurückgreifen können. Es besteht demzufolge Unklarheit darüber, welche Maßnahme in der gegebenen Situation der Familie und/oder einzelnen Familienmitgliedern eine angemessene Unterstützung bieten kann. Aufgabe des Clearings ist es, sich einen Überblick über die Familienstruktur, bestehende Beziehungen, Konflikte und Ressourcen zu verschaffen, um gemeinsam Lösungen zu entwickeln.

Familienerhaltende Beratung

 

Dieses Angebot richtet sich an Familien und Pflegefamilien, deren Zusammenleben durch eine belastete Kommunikation und Interaktion und damit einhergehenden Konflikten stark beeinträchtigt und deren weiteres Zusammenleben dadurch gefährdet ist. Voraussetzung für die Zusammenarbeit ist, dass alle Beteiligten trotz der bestehenden Krise und Konflikte den Wunsch haben, weiter als Familie zusammen zu leben. In Einzel-, Eltern- und Familiengesprächen haben die Familienmitglieder die Möglichkeit, ihre unterschiedlichen Sichtweisen der bestehenden Konflikte darzustellen. Die Kommunikations- und Beziehungsstrukturen innerhalb und außerhalb der Familie werden gespiegelt und funktionierende Familienregeln und Rituale gestärkt, um den Familienerhalt zu unterstützen.

Beratung junger Mütter

 

Junge oder werdende Mütter, die noch im Haushalt ihrer Eltern oder schon in einer eigenen Wohnung leben und die bei der alltäglichen Bewältigung der neuen Lebenssituation mit Kind und der Entwicklung einer damit verbundenen Lebensperspektive Hilfestellung benötigen, wird passgenaue Unterstützung angeboten. Voraussetzung ist, dass sie grundsätzlich in der Lage sind, Versorgung, Pflege und Schutz ihres Kindes sicherzustellen. Gemeinsam mit allen Beteiligten vereinbaren wir Aufträge und Ziele der Betreuung und legen erste Handlungsschritte fest. Auch die weitere Durchführung der Hilfe erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Hebamme, unterstützenden Familienangehörigen und gegebenenfalls dem Kindesvater oder neuem Partner der jungen Mutter.

Verselbständigung

 

Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Volljährige, die sich auf Grund unterschiedlichster Problemsituationen aus ihrem Lebensumfeld lösen möchten. Beispielsweise können sie in ihren Herkunftsfamilien durch vorhandene akute oder chronische Krisen nicht mehr ausreichend gefördert werden und/oder auf Grund nicht lösbarer, existentieller Konflikte nicht mehr dort verbleiben (Gewalt, sexueller Missbrauch oder ähnlichem). Um mit den Jugendlichen eine tragfähige Arbeitsbeziehung aufzubauen, ist Vorausetzung, ihre Lebens- und Zielvorstellungen zu berücksichtigen und sich bei der Entwicklung der Betreuungsziele daran zu orientieren. Je nach den individuellen Voraussetzungen der Jugendlichen erfolgt eine Unterstützung in den für die Gesamtentwicklung der Persönlichkeit relevanten Bereichen. Zunächst steht die Suche nach einer geeigneten Wohnung und deren Einrichtung im Vordergrund. Diesbezüglich bieten wir zeitnahe, konkrete, niederschwellige und lebenspraktische Hilfestellungen an.

Lebenspraktische Nachsozialisierung

 

Jugendlichen und jungen Volljährigen, die bereits in einer eigenen Wohnung leben und  ihre gesamte Lebenssituation als zu große Herausforderung erleben, wird ermöglicht, sich in einem klar definierten Zeitraum gezielt fehlende Kenntnisse und Techniken anzueignen. In einem ersten Schritt wird die augenblickliche Situation analysiert. Die unterschiedlichen Bereiche Finanzplanung, Haushaltsführung, Umgang und Schriftverkehr mit Ämtern, Vermietern etc., schulische und berufliche Situation sowie Gesundheitsfürsorge werden ausgewertet. Vorhandene Stärken werden genutzt und Ziele sowie eine Prioritätenliste im Sinne eines Haushaltsorganisationstraining (HOT) mit den jungen Leuten erarbeitet.

Psychosoziale Unterstützung

 

Wir leisten eine ganzheitlich orientierte Unterstützung für Jugendliche und junge Volljährige, die bereits in einer eigenen Wohnung leben oder gelebt haben und die ihre Haushaltsführung weitgehend selbständig regeln - jedoch mit ihrer psychosozialen Situation überfordert sind. Unsere Hilfe setzt da an, vorhandene Stärken zu aktivieren, um die Jugendlichen/jungen Erwachsenen wieder zu stabilisieren. Weiterhin ist die Maßnahme ein Unterstützungsangebot nach einem längeren Aufenthalt in der Psychiatrie, einer Justizvollzugsanstalt oder nach einer stationären (Drogen-)Therapie, um die Jugendlichen/jungen Erwachsenen in ein neues/ihnen gewohntes Umfeld zu integrieren.

 

Ansprechpartner

 

  Tanja Fey-Rädisch

 

   Bereichsleitung


   Leopoldstraße 52
   58089 Hagen


   Telefon: 0 23 31 / 33 00 492
   Telefax: 0 23 31 / 33 00 490

   E-Mail:

        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!